Deutsche Klinik Bad Münder

Zentrum für IVF und Reproduktionsmedizin – Bad Münder – Hannover
 
header.jpg

Häufige Fragen zu Kosten und Gesetzen

Welche Richtlinien müssen erfüllt sein, damit wir Anspruch auf den 50%-Anteil der gesetzlichen Krankenkasse haben?

Damit die Kasse ihren 50%-Anteil an den Kosten übernimmt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Patientenpaar muss verheiratet sein.
  • Die Frau muss zwischen 25 und 40 Jahre alt sein.
  • Der Mann muss zwischen 25 und 50 Jahre alt sein
  • Für beide Ehepartner muss ein negativer HIV-Test vorliegen.
  • Bei der Frau muss ein Immunschutz gegen Röteln vorhanden sein.
  • Sie müssen von einem anderen Arzt, der nicht die Kinderwunsch-Behandlung selbst durchführt, über die medizinischen, psychischen und sozialen Aspekte der künstlichen Befruchtung beraten worden sein. Diese Beratung führt meist der Frauenarzt durch, der die Patientin sonst betreut. Das Paar muss zur künstlichen Befruchtung in das Kinderwunschzentrum überwiesen werden.
  • Vor Beginn einer ICSI-Behandlung müssen 2 aktuelle Spermiogrammbefunde (Abstand mind. 12 Wochen) gemäß der Richtlinien vorliegen.
  • Weder Ehefrau noch Ehemann dürfen sterilisiert sein.
  • Vor Beginn der Behandlung muss ein von der Krankenkasse genehmigter Kosten- und Behandlungsplan vorliegen. Dieser Behandlungsplan wird von Ihrem behandelnden Arzt des Kinderwunschzentrums erstellt.

Bei Genehmigung erstattet die Krankenkasse die Hälfte der Arzt- und Medikamentenkosten. Die andere Hälfte trägt das Paar selbst. Diese Eigenbeteiligung gilt nicht als Zuzahlung und bleibt bei der Berechnung der Belastungsgrenze unberücksichtigt.